Referat für Bundesligaangelegenheiten

Reinhard Hechenberger

Bundesligaangelegenheiten
Mobil:
Email senden
2020.02.14

1. Bundesliga

Terminstress für Österreichs Badminton Asse. Nur einen Tag nach der Herren-Team Europameisterschaft in Frankreich müssen die meisten Spieler in der Bundesliga für ihre Vereine auf den Court. Während Traun in Feldkirch antreten muss, empfängt Wolfurt Schlusslicht Kärnten. Hit der Runde ist am Sonntag das NÖ. Derby zwischen Leader Pressbaum und Mödling. Pressbaum könnte mit einem Sieg endgültig Platz 1 nach dem Grunddurchgang absichern.



ASKÖ Traun (Herbert Koch): Das erklärte Ziel für dieses Wochenende ist, den 2. Tabellenplatz zu festigen, oder im Optimalfall vielleicht auszubauen. Nachdem in der letzten Runde der Tabellenführer bei uns zu Gast sein wird, müssen wir mit einem Sieg in Vorarlberg den Grundstein für dieses Ziel legen. Alle Mannschaftsmitglieder sind fit und fahren sehr motiviert nach Feldkirch. Jedenfalls ist volle Konzentration erforderlich, damit drei Punkte auf unser Konto verbucht werden können.


UBSC Wolfurt (Michael Vonmetz): Nach den sehr enttäuschenden letzten Spielen, die uns auf den 4. Tabellenplatz zurückwarfen, gilt es gegen die bisher sieglosen Kärntner wieder in die Spur zu kommen. Leider müssen wir unseren zweifachen Staatsmeister Philip Birker, der körperlich leicht angeschlagen ist vorgeben, womit sich die Ausgangslage sehr erschwert. Dafür wird Ilja Nicolussi sein Bundesligadebut feiern. Da die Plätze für das Play-Off bezogen sind, ist unser primäres Ziel, die ein oder andere Doppelvariante zu testen und wieder etwas Selbstvertrauen für das Halbfinale zu tanken.


BCM Feldkirch (Natalie Herbst): Mit dem Spiel gegen Traun am Samstag haben wir wieder eine große Aufgabe vor uns. Es gilt, gegen die Überlegenheit in manchen Partien bestmöglich anzukämpfen und in den knapperen Partien druckvoll, aber geduldig zu agieren, um uns so den einen oder anderen Matchgewinn zu holen. Leider stehen uns verletzungsbedingt nicht alle SpielerInnen zur Verfügung - wir hoffen auf eine schnelle Genesung. Wir setzen am Samstag auf die zahlreiche Unterstützung durch das Heimpublikum und hoffen, eine spannende Begegnung bieten zu können.


ASKÖ Kärnten (Jenny Ertl): Für unser Team ist im Grunddurchgang natürlich nicht mehr viel zu holen. Jeder Spieler will aber individuell seine beste Leistung abrufen und außerdem sollen die verbleibenden Partien noch dazu genutzt werden, um dann gut vorbereitet ins Mittlere-Playoff zu starten.

Downloads
Alle Infos zu den Bundesligavereinen 2020-21

Alle Angaben ohne Gewähr | Impressum
Copyright © Österreichischer Badminton Verband